Stipendium Plus
© Heidi Scherm. Quelle: sdw
© Heidi Scherm. Quelle: sdw

Einblick des Monats April 2018

Ein Beitrag von Delara Burkhardt, Friedrich-Ebert-Stiftung

© Friedrich-Ebert-Stiftung

 

Ich bin Delara Burkhardt, 25 Jahre alt und studiere in Hamburg den Master "Arbeit, Wirtschaft, Gesellschaft - ökonomische und soziologische Studien". Die Studienförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung begleitet mich schon seit 2013 - seit meinem Bachelorstudium, was ich in Kiel mit den Fächern Soziologie und Politikwissenschaft abschloss. Seit ich 15 Jahre alt bin, bin ich Mitglied bei der SPD und bei den Jusos und dort in verschiedenen Funktionen unterwegs gewesen. Ich habe vor Ort in antirassistischen Bündnissen gegen rechte Tendenzen bei uns im Kreis mobilisiert und auf Landesebene politische Jugendbildungsarbeit gemacht. Momentan bin ich stellvertretende Bundesvorsitzende der Jusos und dort für die Themen Feminismus und Internationales zuständig. Zwei Themenbereiche, in denen die ideelle Förderung, und die FES auch außerhalb der Studienförderung, beispielsweise in den Auslandsbüros, eine unfassbar wichtige Partnerin, aber auch Vordenkerin ist. Ich denke da an Studien wie "Was junge Frauen wollen", tolle feministische Veranstaltungen, wie die Barcamps in Hamburg und Berlin, oder Projekte wie die "Generation Avenir" in Tunesien, in denen junge, progressive Menschen in Tunesien von der FES zusammengebracht werden, um Empowerment und Handwerkszeug für ihr gesellschaftspolitisches Engagement zu erhalten.

Wenn man darauf angewiesen ist, sich das Studium selber zu finanzieren, aber gleichzeitig den Anspruch hat, gesellschaftspolitisch aktiv zu sein, steht das oft im Widerspruch zueinander. Über mein Engagement in der SPD und bei den Jusos, habe ich von anderen Genossinnen und Genossen von den Stipendien der FES erfahren und mich direkt mit dem Start meines Studiums beworben. Ich finde es extrem wichtig, dass gerade wir jungen Menschen - auch in unserer Ausbildung - Freiräume erhalten, in denen wir unsere Perspektiven und Ideen für eine solidarische Gesellschaft nicht nur in der Theorie in sozialwissenschaftlichen Seminaren besprechen, sondern auch aktiv in die Gesellschaft einbringen können - beispielsweise durch parteipolitisches Engagement, was sehr zeitaufwendig sein kann. Es ist toll, diese Freiräume durch die Förderung einer Stiftung zu erhalten, die die gleichen Grundwerte einer freien, gerechten und solidarischen Gesellschaft und die Vision eines sozialen, demokratischen Miteinanders teilt. Eine Stiftung, die neben der Förderung von Menschen, die sich für diese Gesellschaft einsetzen, mit ihrer internationalen Arbeit und ihrer Funktion als Think Tanks der Sozialen Demokratie, auch selbst aktiv einen Beitrag dazu leistet, dieser Vision näher zu kommen.


Hier gelangt ihr zu den anderen Einblicken des Monats:

März 2018: Raus aus dem Betrieb - rein in die Welt

Februar 2018: Ein Porträt unserer Stipendiatin Silke Seibold 

Januar 2018: „Mein Kompass: Respekt, Solidarität und Toleranz!“ von Alexander Marx, Heinrich-Böll-Stiftung 

Dezember 2017: Jana Mittelstädt, Promotionsstipendiatin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit seit Juli 2016 

November 2017: Bericht von Silvia: (Un)mögliche Bildung(swege)? Nichts ist unmöglich!

Oktober 2017: Werte verbinden von Markus Hadwiger

September 2017: Alumni 1.0 – Ein Einblick in das Leben danach

August 2017: ELES – ein Ort für Machloket (Streitbarkeit)

Juli 2017: "Puzzlestücke – Wie aus einem Forschungsprojekt in der Mongolei Lebensphilosophie wurde"

Juni 2017: "Bewirb dich! - auch wenn es große Hürden zu geben scheint!"

Mai 2017: "Eine Millionen mal praktische Hilfe für Geflüchtete"

April 2017: "Ein Blick über den Tellerrand"

März 2017: "Deswegen ist es gut, FES-Stipendiat_in zu sein"

Februar 2017: "Ich studiere" klang für mich ähnlich utopisch wie "Ich fliege zum Mars".

Januar 2017: "Als Botschafter setze ich mich für mehr Chancengleichheit in der Bildung ein."

Dezember 2016: „Ein vielfältiges Netzwerk aufbauen“

November 2016: „Ich wollte mich ausprobieren“

Oktober 2016: Bericht von Amina & Corinna

September 2016: Dankbarkeit – ein Bericht von Andreas Wüst

August 2016: Vom Willkommen Heißen zum Ankommen Helfen - Das Flüchtlingslotsenprojekt „Unsere Zukunft. Mit Dir!“

Juli 2016: Denkraum und Diskursmaschine 

Juni 2016: Bericht von Lucas Uhlig

Mai 2016: Als Erster in der Familie studieren? Klar, mit einem Stipendium!

April 2016: Den Geflüchteten ein Gesicht geben

März 2016: Bericht von Franziska Pflaum

Februar 2016: Einblick des Monats

Januar 2016: Einblick des Monats

Dezember 2015: 90 Jahre, 90 Köpfe

November 2015: Große und kleine Transformationen 

Oktober 2015: Universität für Flüchtlinge

September 2015: Vereinbarkeit von Studium, Ehrenamt und Familie dank der Unterstützung durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung

August 2015: DAS JOURNALISTISCHE FÖRDERPROGRAMM DER HANNS-SEIDEL-STIFTUNG 

Juli 2015: Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen.  Eine Perspektive zweier Stipendiatinnen des Avicenna-Studienwerks 

Juni 2015: Chen Jerusalem, Alumnus des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks über sein Studium und seine Abschlussarbeit „Cover the Body with Feelings“ 

Mai 2015: Erstes Absolventenkonzert mit Stipendiatinnen und Stipendiaten aus der Musikerförderung des Cusanuswerks

April 2015: Mitbestimmen und über den Tellerrand schauen — das Evangelische Studienwerk ermöglicht neue Perspektiven

März 2015: Den Gründergeist schon während des Studiums entdeckt

Februar 2015: Bericht von Ronny Zimmermann, Stipendiat der Journalistischen Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Januar 2015: Das FES-Bildungsprogramm von und für Stipendiat_innen 

Dezember 2014: Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung

November 2014: STUDIENSTIFTUNG ZEICHNET BESONDERES ENGAGEMENT AUS: MAXIMILIAN OEHL ERHÄLT DEN „WEITER?GEBEN!“-PREIS 2015

September 2014: Mein Weg zur Hans-Böckler-Stiftung und die Förderung der Stiftung

August 2014: Materielle und ideelle Ermöglichung zum Andersdenken mit einem Stipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Juli 2014: Kleine Klassen, echte Profis als Lehrer

Juni 2014: WEITER HORIZONT, ENGE GRENZEN? – Austausch ohne Grenzen in offenes Netzwerk als Teil der „Villigster Gemeinschaft“

Mai 2014: Bericht von Nina Schießl (Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk) 

April 2014: Aufbrechen zu neuen Zielen. Mit den Begabtenförderwerken in die Welt. (Bericht von Maria Dillmann, Cusanuswerk)

März 2014: muslimisch – talentiert – engagiert. Avicenna-Studienwerk startet mit der ersten Bewerbungsphase

Februar 2014: "Bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft kommen Studierende aus allen Fachrichtungen zusammen"

Januar 2014: Studieren und Promovieren mit einem Kind oder – man mag es kaum glauben - sogar mehreren Kindern? (Bericht von Helen Schmitt-Lohmann und Laura Solzbacher, Konrad-Adenauer-Stiftung)

Dezember 2013: Ein Tag aus meinem Leben als Stipi von Tina Jung, Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung

November 2013: Abschlussbericht von Olivia Güthling, Altstipendiatin der Friedrich Naumann-Stiftung

 

Avicenna Studienwerk
Cusanuswerk e.V.
Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk
Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst
Friedrich-Ebert-Stiftung
Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
Hans Böckler Stiftung
Hanns Seidel Stiftung
Heinrich Böll Stiftung
Konrad Adenauer Stiftung
Rosa Luxemburg Stiftung
Stiftung der deutschen Wirtschaft
Studienstiftung des deutschen Volkes