Stipendium Plus
© Heidi Scherm. Quelle: sdw
© Heidi Scherm. Quelle: sdw

Einblick des Monats Februar 2019

Banu Çiçek Tülü, Heinrich-Böll-Stiftung

Mein Name ist Banu Çiçek Tülü. Ich bin Stadtplanerin und komme aus dem Südosten der Türkei. Derzeit promoviere ich an der Hochschule für bildende Künste Hamburg.

Mein Dissertationsprojekt im Fach Raumplanung / Bereich Akustische Ökologie dreht sich um die Frage, wie Klanggestaltung zur nachhaltigen Entwicklung des öffentlichen Raums beitragen kann.

Ich bekomme seit Oktober 2017 ein Promotionsstipendium der Heinrich-Böll-Stiftung. Für meine Forschung bin ich vor allem an einer interdisziplinären Auseinandersetzung zum Thema Wissenschaft und ihrer gesellschaftlichen Verantwortung interessiert, die die Stiftung unter den Stipendiat/innen besonders fördert. Des Weiteren begeistert mich besonders die Möglichkeit der internationalen Vernetzung, die die Heinrich-Böll-Stiftung mir bietet. Ich engagiere mich vor allem im Stipendiat/innen-Rat – der Selbstorganisation der Stipendiat/innen in der Heinrich-Böll-Stiftung – und vertrete die Promovierenden im Fachbeirat des Studienwerks. Dieser setzt sich zusammen aus Vertrauensdozent/innen, Hochschulforschenden, zwei Stipendiat/innen sowie grünen Wissenschaftspolitiker/innen und Abgeordneten aus Bund und Ländern, die das Studienwerk in strategischen Fragen beraten. Dieses Gremium ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir uns als Stipendiat/innen aktiv in die Stiftungsarbeit einbringen und unsere Vorschläge für die Weiterentwicklung des Studienwerks vortragen können.

Das Stipendium hilft mir sehr, mich auf meine Forschung konzentrieren zu können. Ich freue ich mich über meine Fortschritte, die ich in den letzten Monaten in dem Forschungsprozess gemacht habe. Ich bin in Kontakt mit vielen anderen Promotionsstipendiat/innen. Wir arbeiten alle an verschiedenen Themen und tauschen uns regelmäßig miteinander aus. Während des jährlich stattfindenden Promovierendenforums stellen wir uns unsere Projekte gegenseitig vor. Dort habe ich zuletzt meine Arbeit erstmalig im Rahmen einer Posterpräsentation vorgestellt und wertvolle Hinweise und Feedback von den anderen Teilnehmenden bekommen.

Ich erlebe es täglich, dass das Verfassen einer Doktorarbeit ein einsamer Prozess ist. Deshalb helfen mir die Begegnungen mit den anderen Mitstipendiat/innen sehr. Während der Sommerakademie 2018 – dem sog. Campus – zum Thema „Zukunft der Demokratie – Zukunft der demokratischen Institutionen“ habe ich mir eine kleine Auszeit von meinem Forschungsprojekt genommen und meine Batterien aufgeladen. Ich habe Stipendiat/innen aus der ganzen Welt getroffen, mit ihnen u.a. über unsere Verantwortung als politisch interessierte und engagierte Stipendiat/innen diskutiert und so viele Anregungen mitgenommen.

Ich erlebe es täglich, dass durch die Förderung der Stiftung mein Horizont erweitert wird, ich intellektuell angeregt werde, mein politisches Meinungsbild herausgefordert wird und ich viele interessante Mitstipendiat/innen kennenlerne. Ich kann mich mit Hilfe der finanziellen Förderung auf meine Forschung und mein gesellschaftliches Engagement konzentrieren: Ein Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung ist ein großes Privileg!


Hier gelangt ihr zu den anderen Einblicken des Monats:

Januar 2019: Michael Klipphahn, Promotionsstipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit seit September 2016. KUNSTGESCHICHTE, HfBK Hamburg

Dezember 2018: New York, New York - Mit dem RLS-Promotionskolleg in der Stadt, die niemals schläft. Ein Bericht von Sarah

November 2018: Schritt für Schritt über sich selbst hinauswachsen!

Oktober 2018: Aus dem Nähkästchen

September 2018: Ein Studienwerk, das einer zweiten Familie gleicht (ELES) 

August 2018: Gregor Christiansmeyer, Stipendiat des Cusanuswerks

Juli 2018: Evangelisches Studienwerk Villigst Ein Bericht von Bernhard Nemerth, Stipendiat des Evangelischen Studienwerks

Juni 2018: Ehrenamtlich bei der Feuerwehr: Porträt unseres Stipendiaten Benedikt Schinzel von der Hochschule Furtwangen 

Mai 2018: "Ein Stipendium ist ein Privileg" Ein Beitrag von Deborah Manavi

April 2018: Beitrag von Delara Burkhardt, Friedrich-Ebert-Stiftung

März 2018: Raus aus dem Betrieb - rein in die Welt

Februar 2018: Ein Porträt der Stipendiatin der Studienstiftung Silke Seibold 

Januar 2018: „Mein Kompass: Respekt, Solidarität und Toleranz!“ von Alexander Marx, Heinrich-Böll-Stiftung 

Dezember 2017: Jana Mittelstädt, Promotionsstipendiatin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit seit Juli 2016 

November 2017: Bericht von Silvia: (Un)mögliche Bildung(swege)? Nichts ist unmöglich!

Oktober 2017: Werte verbinden von Markus Hadwiger

September 2017: Alumni 1.0 – Ein Einblick in das Leben danach

August 2017: ELES – ein Ort für Machloket (Streitbarkeit)

Juli 2017: "Puzzlestücke – Wie aus einem Forschungsprojekt in der Mongolei Lebensphilosophie wurde"

Juni 2017: "Bewirb dich! - auch wenn es große Hürden zu geben scheint!"

Mai 2017: "Eine Millionen mal praktische Hilfe für Geflüchtete"

April 2017: "Ein Blick über den Tellerrand"

März 2017: "Deswegen ist es gut, FES-Stipendiat_in zu sein"

Februar 2017: "Ich studiere" klang für mich ähnlich utopisch wie "Ich fliege zum Mars".

Januar 2017: "Als Botschafter setze ich mich für mehr Chancengleichheit in der Bildung ein."

Dezember 2016: „Ein vielfältiges Netzwerk aufbauen“

November 2016: „Ich wollte mich ausprobieren“

Oktober 2016: Bericht von Amina & Corinna

September 2016: Dankbarkeit – ein Bericht von Andreas Wüst

August 2016: Vom Willkommen Heißen zum Ankommen Helfen - Das Flüchtlingslotsenprojekt „Unsere Zukunft. Mit Dir!“

Juli 2016: Denkraum und Diskursmaschine 

Juni 2016: Bericht von Lucas Uhlig

Mai 2016: Als Erster in der Familie studieren? Klar, mit einem Stipendium!

April 2016: Den Geflüchteten ein Gesicht geben

März 2016: Bericht von Franziska Pflaum

Februar 2016: Einblick des Monats

Januar 2016: Einblick des Monats

Dezember 2015: 90 Jahre, 90 Köpfe

November 2015: Große und kleine Transformationen 

Oktober 2015: Universität für Flüchtlinge

September 2015: Vereinbarkeit von Studium, Ehrenamt und Familie dank der Unterstützung durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung

August 2015: DAS JOURNALISTISCHE FÖRDERPROGRAMM DER HANNS-SEIDEL-STIFTUNG 

Juli 2015: Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen.  Eine Perspektive zweier Stipendiatinnen des Avicenna-Studienwerks 

Juni 2015: Chen Jerusalem, Alumnus des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks über sein Studium und seine Abschlussarbeit „Cover the Body with Feelings“ 

Mai 2015: Erstes Absolventenkonzert mit Stipendiatinnen und Stipendiaten aus der Musikerförderung des Cusanuswerks

April 2015: Mitbestimmen und über den Tellerrand schauen — das Evangelische Studienwerk ermöglicht neue Perspektiven

März 2015: Den Gründergeist schon während des Studiums entdeckt

Februar 2015: Bericht von Ronny Zimmermann, Stipendiat der Journalistischen Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Januar 2015: Das FES-Bildungsprogramm von und für Stipendiat_innen 

Dezember 2014: Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung

November 2014: STUDIENSTIFTUNG ZEICHNET BESONDERES ENGAGEMENT AUS: MAXIMILIAN OEHL ERHÄLT DEN „WEITER?GEBEN!“-PREIS 2015

September 2014: Mein Weg zur Hans-Böckler-Stiftung und die Förderung der Stiftung

August 2014: Materielle und ideelle Ermöglichung zum Andersdenken mit einem Stipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Juli 2014: Kleine Klassen, echte Profis als Lehrer

Juni 2014: WEITER HORIZONT, ENGE GRENZEN? – Austausch ohne Grenzen in offenes Netzwerk als Teil der „Villigster Gemeinschaft“

Mai 2014: Bericht von Nina Schießl (Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk) 

April 2014: Aufbrechen zu neuen Zielen. Mit den Begabtenförderwerken in die Welt. (Bericht von Maria Dillmann, Cusanuswerk)

März 2014: muslimisch – talentiert – engagiert. Avicenna-Studienwerk startet mit der ersten Bewerbungsphase

Februar 2014: "Bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft kommen Studierende aus allen Fachrichtungen zusammen"

Januar 2014: Studieren und Promovieren mit einem Kind oder – man mag es kaum glauben - sogar mehreren Kindern? (Bericht von Helen Schmitt-Lohmann und Laura Solzbacher, Konrad-Adenauer-Stiftung)

Dezember 2013: Ein Tag aus meinem Leben als Stipi von Tina Jung, Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung

November 2013: Abschlussbericht von Olivia Güthling, Altstipendiatin der Friedrich Naumann-Stiftung

 

Avicenna Studienwerk
Cusanuswerk e.V.
Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk
Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst
Friedrich-Ebert-Stiftung
Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
Hans Böckler Stiftung
Hanns Seidel Stiftung
Heinrich Böll Stiftung
Konrad Adenauer Stiftung
Rosa Luxemburg Stiftung
Stiftung der deutschen Wirtschaft
Studienstiftung des deutschen Volkes